Hürriyet

Experte: Erdbeben vor Antalya kein Grund zur Panik

7.12.2020 11:21 Uhr

Am Samstagkam es vor der Küste von Antalya zu einem Erdbeben der Stärke 5,2. Der Experte, Erdbebenwissenschaftler und Geophysiker Prof. Dr. Övgün Ahmet Ercan findet allerdings beruhigende Worte: "Das war ein unerwartetes Beben, ein Hauptbeben. Da wird kein größeres kommen, aber sicher noch einige Nachbeben. Es gibt keinen Grund für Angst oder Panik."

Das Erdbeben ereignete sich am Samstagnachmittag vor der Küste von Gazipasa und Alanya in der Urlaubsprovinz Antalya. Es kam zu keinen größeren Schäden oder Verletzten. Während die Katastrophenschutzbehörde AFAD das Beben mit einer Stärke von 5,2 beziffert, gibt das Erdbeben-Observatorium Rasathane der Bogazici Universität in Istanbul eine Stärke von 5,4 an.

Prof. Dr. Ercan, der bereits vor zwei Jahren im Gespräch mit der Sözcü vorausgesagt hatte, dass das Jahr 2020 ein "Jahr der Erdbeben" werden würde, hatte selbst nicht mit so vielen Ausbrüchen gerechnet. Bis jetzt gab es sieben große Erdbeben, selbst in Regionen, in denen es seit 100 bis 150 Jahren zu keinen gekommen sei, wie beispielsweise in Siirt am 3. Dezember (Stärke 5,0). Auch in Antalya sei es seit Jahren nicht zu einem Erdbeben dieser Stärke gekommen. Dies sei "unfassbar", so Ercan.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.