epa/Robert Escobar

Ex-Präsident von El Salvador erhält Staatsbügerschaft von Nicaragua

31.7.2019 16:35 Uhr

Mauricio Funes, der wegen Vorwürfen der Korruption flüchtige Ex-Präsident von El Salvador, hat die Staatsbürgerschaft von Nicaragua angenommen und damit seine Auslieferung blockiert. Über den Schritt wurde am Dienstag in Nicaraguas offiziellem Amtsblatt verkündet.

Damit könne er laut Verfassung nicht ausgeliefert werden, betonte Funes auf Twitter. Dem 59-Jährigen werden in El Salvador unter anderem Unterschlagung, Korruption und Geldwäsche vorgeworfen.

Politisches Asyl in Nicaragua

Die Generalstaatsanwaltschaft des mittelamerikanischen Landes ordnete im vergangenen Jahr seine Festnahme an. Funes hielt sich damals allerdings bereits im nahe gelegenen Nicaragua auf, wo ihm politisches Asyl gewährt worden war. Er hatte El Salvador von 2009 bis 2014 regiert. Funes bestreitet die Vorwürfe.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.