imago/gezett

Ex-Freund soll Frau in Kopf geschossen haben

5.1.2019 10:18 Uhr

Ein Haftbefehl wegen Totschlags ist gegen einen Mann nach dem tödlichen Kopfschuss auf seine 25-jährige Ex-Freundin in Berlin-Neukölln erlassen worden. Der 29-Jährige befinde sich seit Donnerstag in Untersuchungshaft, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Ein 39 Jahre alter mutmaßlicher Mittäter sollte noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Männer hätten sich in Vernehmungen geständig gezeigt. Bei Durchsuchungen sei die Tatwaffe gefunden worden.

Die aus Polen stammende Frau war am Abend des 27. Dezember mit einem Kopfschuss aus einer Pistole getötet worden. Der Tatort liegt nahe dem Tempelhofer Feld, einer großen Parkanlage auf dem Gelände des früheren Flughafens Tempelhof, wo heute viele Spaziergänger und Freizeitsportler unterwegs sind. Die Frau starb einen Tag später im Krankenhaus.

Der 29-Jährige wurde am Mittwoch in Berlin-Lichtenberg festgenommen, der 39-Jährige tags darauf in den Diensträumen der Mordkommission. Die Tat sei nach bisherigem Ermittlungsstand aus "nichtigem Anlass" erfolgt.

(be/dpa)