Europawahl: AKK gibt "Fehler" zu