imago/Mauersberger

Europäische Datenindustriepolitik gefordert

2.4.2019 18:37 Uhr

Bundesminister Hubertus Heil (SPD) will Anstrengungen auf europäischer Ebene in der Digitalbranche anstoßen. Damit will er gegen die Vormachtstellung amerikanische Konzerne vorgehen.

Nötig sei eine "europäische Datenindustriepolitik", sagte Heil am Dienstag in Berlin. So sei bei der Förderung der Künstlichen Intelligenz ein auf Deutschland beschränkter Ansatz zu kleinteilig. Nötig sei vielmehr eine europäische, soziale "Datenökonomie".

"Das Ende der Mittelschicht"

Heil äußerte sich bei der Vorstellung des Buchs "Das Ende der Mittelschicht" in Berlin. Für die politische Begleitung der digitalen Umbrüche sei "realistische Zuversicht" nötig, mahnte Heil. Ängste sollten nicht geschürt werden.

(an/dpa)