epa/Ian Langsdon

Europäer sollen über IWF-Kandidaten entscheiden

1.8.2019 21:54 Uhr

Über einen gemeinsamen Kandidaten für den Chefposten beim Internationalen Währungsfond (IWF) wollen die Europäer nun abstimmen. Das teilte der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire am Donnerstag nach einer Telefonkonferenz mit den europäischen Ministern der Finanzressorts mit. Das Votum ist für den Freitag geplant.

Bisher sind fünf Kandidaten für die Führung des Internationalen Währungsfonds (IWF) in der engeren Auswahl, unter ihnen ist der frühere Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem aus den Niederlanden. Die Briten - dort gibt es eine neue Regierung - könnten noch bis zum Abend einen Anwärter benennen, falls sie dieses wünschten, so Le Maire. Falls es nötig sei, werde es mehrere Wahlgänge geben.

Frankreich war beauftragt worden, die Kandidatenauswahl zu leiten. Es geht um die Nachfolge von Christine Lagarde, die an die Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB) wechseln soll. Die Führung des Weltwährungsfonds mit Sitz in Washington ist traditionell in europäischer Hand.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.