imago/xinhua

EU-Beitrittsverhandlungen: EU-Türkei Gipfel am 15. März

6.3.2019 10:03 Uhr

Laut diplomatischen Quellen vom 5. März, soll das erste Treffen des Assoziationsrates EU-Türkei am 15. März in Brüssel stattfinden.

Das Treffen, das für die Fortführung und Diversifizierung des institutionellen Dialogs mit der EU wichtig ist, wird vom türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu und der EU-Außenpolitikchefin Federica Mogherini gemeinsam geleitet. Johannes Hahn, EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, wird ebenfalls an dem Treffen teilnehmen.

Visaliberalisierung, Zollunion und Kampf gegen den Terror

Es wird erwartet, dass die regionalen Fragen und die bilateralen Beziehungen in der Sitzung ausführlich bewertet werden. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen wie die Visaliberalisierung, Aktualisierungen der Zollunion, der im EU-Beitrittsprozess erreichte Punkt und die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Terrorismus angesprochen.

Erstes Treffen seit vier Jahren

Das 53. Treffen des Assoziationsrates EU-Türkei fand am 18. Mai 2015 in Brüssel statt. Der Assoziationsrat Türkei-EU wurde im Einklang mit dem am 1. Dezember 1964 in Kraft getretenen Abkommen von Ankara eingerichtet. Die Türkei hat 1987 die Mitgliedschaft in der EU beantragt, und die Beitrittsverhandlungen begannen 2005.

Die Verhandlungen sind 2007 jedoch aufgrund der Einwände der griechisch-zypriotischen Regierung auf der geteilten Insel Zypern sowie der Opposition von Deutschland und Frankreich ins Stocken geraten.

(be/Hürriyet Daily News)