Symbolbild: imago images / Seskim Photo

Etwa 52.000 Straßenfahrzeuge wurden im Mai in der Türkei registriert

5.7.2020 15:03 Uhr

Nach den statistischen Angaben der türkischen Behörden hat die Türkei im Mai 2020 52.080 neue Straßenfahrzeuge zugelassen.

Die Zahl der Kfz-Neuzulassungen ging laut dem Statistikinstitut der Türkei (TÜIK) im vergangenen Monat im Jahresvergleich um 9,8 Prozent zurück, während sie monatlich um 29,6 Prozent stieg.

Unter den 52.080 Fahrzeugzulassungen waren laut TÜİK 43,7 Prozent Pkws, gefolgt von Motorrädern mit 37,4 Prozent, Kleinlastwagen mit 8,8 Prozent und Traktoren mit 7,4 Prozent. LKWs, Kleinbusse, Busse und Spezialfahrzeuge machten hier nur 2,7 Prozent der Neuzulassungen aus.

Unter den 22.748 neu zugelassenen Pkws lag der Anteil von Renault bei den Pkws im Mai bei 19,1 Prozent, gefolgt von Peugeot (15,2 Prozent), Opel und Fiat (beide 9 Prozent) sowie Citroen (6,3 Prozent).

Die Gesamtzahl der zugelassenen Straßenfahrzeuge in der Türkei liegt somit Ende Mai bei insgesamt 23,45 Millionen. TÜIK fügte hinzu: "Pkws machen bei der Gesamtzahl der zugelassenen Straßenfahrzeuge hier 54,1 Prozent aus, Kleinlastwagen 16,4 Prozent, Motorräder 14,4 Prozent, Traktoren 8,2 Prozent, Lastkraftwagen 3,6 Prozent, Kleinbusse 2,1 Prozent, Busse 0,9 Prozent und Spezialfahrzeuge 0,3 Prozent."

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.