afp

Etwa 40 Verletzte bei Frontalzusammenstoß zweier Schulbusse in Mittelfranken

15.11.2018 16:13 Uhr

Bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Schulbusse in Mittelfranken sind am Donnerstag etwa 40 Kinder und Erwachsene verletzt worden. Fünf davon wurden schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher vor Ort sagte.

15 weitere Menschen wurden leicht verletzt, 20 erlitten Verletzungen allgemeiner Art.

Die beiden Busse prallten demnach auf einer Verbindungsstraße zwischen Ammerndorf und Zirndorf im Landkreis Fürth zusammen.Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste waren im Großeinsatz. Auch drei Rettungshubschrauber und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und brachten Verletzte in die Kliniken. Für die Eltern und anderen Angehörigen der Kinder wurde eine Sammelstelle eingerichtet.

(be/afp)