dpa

Erstrunden-Aus für Wimbledonfinalistin Lisicki

9.4.2019 8:35 Uhr

Es sollte ein Comeback werden für die ehemalige Wimbledonfinalistin Sabine Lisicki. Doch schon in der ersten Runde des Turniers in Kolumbiens Hauptstadt war für sie Schluss. Die Berlinerin unterlag 6:4, 3:6, 2:6 gegen US-Talent Amanda Anisimova.

Lisicki gab dabei im entscheidenden Satz die letzten vier Spiele gegen die 17-jährige Anisimova ab. Die nach vielen Verletzungen auf Platz 298 der Weltrangliste zurückgefallene Lisicki startet derzeit erneut ein Comeback. In Bogotá durfte sie dank einer Wildcard antreten. Die 29-Jährige hatte in der vergangenen Woche auch beim WTA-Turnier in Charleston gleich ihr Auftaktmatch verloren.

Laura Siegemund scheiterte in der ersten Runde in Bogotá mit 2:6, 5:7 an Beatriz Haddad Maia aus Brasilien. Damit sind bei dem Sandplatzturnier keine deutschen Spielerinnen mehr dabei. Die Veranstaltung ist mit 250.000 Dollar dotiert.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.