dpa

Erste Löwenbabys in Erfurt geboren

22.4.2019 13:02 Uhr

Der Löwe ist das Wappentier Thürigens - doch es hat bis jetzt gedauert, bis im Zoopark Erfurt erstmals Löwenbabys zur Welt kamen. Die zwei Jungen und die Mutter Bastet sind wohlauf, wie Zoodirektorin Sabine Merz mitteilte.

Mit der Geburt am Karfreitag sei erstmals in der 60-jährigen Geschichte des Zooparks die Zucht von Löwen gelungen. Welches Geschlecht die beiden kleinen Löwen haben, war zunächst unklar. "Wir müssen jetzt erstmal gucken, wie die pinkeln", sagte Merz. Daran könne man Weibchen und Männchen unterscheiden.

Die Zoo-Besucher können das Geschehen in der Wurfbox vorerst nur über Monitore in der Löwensavanne und im Elefantenhaus beobachten, live sollen die kleinen Raubkatzen erst in einigen Wochen zu sehen sein.

Erstmal in Ruhe lassen

Die Pfleger wollten Mutter und Babys vorerst in Ruhe lassen. Wenn Raubtiere mit Nachwuchs gestört werden, könne es sonst passieren, dass Mütter ihre Kinder auffressen, erklärte Merz. Das erste Löwenbaby von Mutter "Bastet" war um 14.10 auf die Welt gekommen, das zweite um 17.00 Uhr. "Bastet" sei mit dreieinhalb Jahren eine sehr junge Mutter. Es ist ihr erster Nachwuchs. Vater ist der vierjährige Kater "Aslam", der seit August 2018 im Zoopark lebt. Er war nach dem Tod des Junglöwen Bagani, der plötzlich an Herz-Kreislauf-Versagen gestorben war, nach Erfurt gekommen. Die Löwenmutter war etwa 110 Tage lang trächtig gewesen.

Bodo Ramelow übernimmt Ehrenpatenschaft

Für den erstgeborenen Mini-Löwen habe Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) die Ehrenpatenschaft übernommen. Der Löwe ist das Wappentier des Freistaats. Der Erfurter Zoopark hat eine 60-jährige Geschichte. Im vergangenen Jahr besuchten rund 360.000 Menschen das Gelände.

(be/dpa)