imago images / Jan Eifert

Erste bundesweite Hitzewelle in Sicht

21.6.2019 14:48 Uhr

In der nächsten Woche wird es richtig heiß - und das diesmal nicht nur im Osten, sondern in ganz Deutschland. Bis zu 38 Grad soll es werden, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) ankündigt.

"Nachdem der Osten Deutschlands dieses Jahr bereits zweimal von kleineren Hitzewellen betroffen war, deutet sich für die kommende Woche die erste bundesweite Hitzewelle an", berichtete der DWD in Offenbach.

Der Sonntag sei bei "gefühlten Temperaturen unter 30 Grad" noch erträglich. "In den folgenden Tagen baut sich die Hitze jedoch nach und nach von Westen her auf und erreicht gegen Mitte der Woche ihren voraussichtlichen Höhepunkt."

Am Montag im Südwesten, ab Mittwoch überall

Ab Montag könnte es die ersten Hitzewarnungen für den Südwesten Deutschlands geben, hieß es vom DWD. Mitte der Woche seien dann wohl große Teile des Bundesgebietes betroffen - mit Ausnahme der nördlichsten Landesteile.

"Besonders im Westen und Südwesten wird es richtig heiß", sagten die Meteorologen. "Gefühlt" könnte es Mittwoch und Donnerstag über 38 Grad heiß werden. Für die zweite Wochenhälfte sind die Vorhersagen mit Unsicherheiten behaftet. "Nach aktuellem Stand könnte sich die Hitze aber im Süden bis ins letzte Juni-Wochenende hinein halten."

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.