Symbolbild: epa/Maxim Shipenkov

Erneut israelischer Angriff

24.7.2019 23:29 Uhr

Aktivisten zufolge sind bei einem israelischen Raketenangriff in Syrien mindestens sechs Kämpfer verletzt worden. Die Rakete habe in der südlichen Provinz Daraa vier syrische Soldaten und zwei Mitglieder der mit ihnen verbündeten Milizen getroffen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mit.

Die israelische Armee äußerte sich zunächst nicht dazu. "Wir kommentieren keine Berichte in ausländischen Medien", sagte eine Sprecherin. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana hatte zuvor berichtet, dass der Angriff nur Sachschäden verursacht habe. In dem Bericht wurde Israel "Aggression" vorgeworfen.

Israels Eingreifen in Syrien

Die israelische Armee greift immer wieder Ziele in dem benachbarten Bürgerkriegsland an. In den vergangenen Wochen kam es Aktivisten und Berichten aus Militärkreisen zufolge mehrfach zu israelischen Raketenangriffen mit mehreren Verletzten. Bei einem Angriff auf einen Militärflughafen in Syrien war zudem ein Soldat getötet worden.

Die Bombardierungen richten sich Beobachtern zufolge gegen Kräfte, die mit dem Iran verbunden sind. Israel will verhindern, dass sich sein Erzfeind in Syrien militärisch etabliert. Die Regierung in Teheran ist eng mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad verbündet. Der Iran unterstützt zahlreiche Milizen, die im Bürgerkrieg an der Seite der Regierungstruppen kämpfen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.