imago images / Depo Photos

Erneut HDP-Bürgermeister abgesetzt

13.11.2019 12:43 Uhr

In der Südosttürkei wurden vier Bürgermeister der Oppositionspartei HDP wegen Terrorvorwürfen abgesetzt.

Damit seien seit den Kommunalwahlen im März 20 HDP-Gemeinden unter Zwangsverwaltung gestellt worden, sagte eine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch.

Die nun betroffenen Gemeinden liegen demnach in den südosttürkischen Provinzen Diyarbakir, Sirnak und Tunceli. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu laufen gegen die Bürgermeister unter anderem Ermittlungen wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hält die HDP für den verlängerten Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die HDP weist den Vorwurf zurück.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.