Symbolbild: epa/Hedayatullah Amid

Erneut Gespräche in Katar

23.8.2019 10:30 Uhr

Über Wege zum Frieden in Afghanistan wollen die USA erneut mit den radikalislamischen Taliban reden. Die neunte Gesprächsrunde im Golfemirat Katar habe am Donnerstagnachmittag begonnen, teilte der Sprecher der Taliban, Sabiullah Mudschahid, am Donnerstagabend über Twitter mit.

Auch der Kommandeur der Nato-Truppen in Afghanistan, General Austin Scott Miller, sei zu den Gesprächen gekommen.

Kurz vor Gesprächsbeginn hatte der US-Chefunterhändler Zalmay Khalilzad getwittert, man werde versuchen, die verbliebenen Themen nun abzuschließen. "Wir sind bereit. Lasst uns sehen, ob die Taliban auch bereit sind."

Schon 14 tote GIs dieses Jahr

Bereits bei der vorangegangenen Gesprächsrunde Anfang bis Mitte August hatten sich beide Seiten optimistisch gezeigt, bald zu einer Einigung zu kommen. Die Kämpfe gehen derweil weiter. Erst am Mittwoch wurde der Tod zweier US-Soldaten bestätigt. Damit stieg die Zahl der in diesem Jahr in Afghanistan gefallenen US-Soldaten auf 14.

Die USA und die Taliban sprechen seit Juli 2018 über eine politische Lösung des bald 18 Jahre dauernden Konflikts. Dabei geht es vor allem um Truppenabzüge und Garantien der Taliban, dass Afghanistan kein sicherer Rückzugsort für Terroristen wird. Die Gespräche sollen in innerafghanische Friedensgespräche münden. Auch ein Waffenstillstand ist Thema.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.