afp

Ermittlungen gegen Gerard Depardieu eingestellt

4.6.2019 21:26 Uhr

Eine junge Frau behauptete, Gerard Depardieu hätte sie im vergangenen Sommer zweimal sexuell missbraucht. Nun hat die Pariser Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung gegen den Schauspieler eingestellt.

Die Pariser Staatsanwaltschaft teilte am Dienstag mit, es hätten sich keine Hinweise auf mögliche Vergehen Depardieus ergeben. Eine junge Schauspielerin und Tänzerin hatte dem 70-Jährigen vorgeworfen, sie im vergangenen Sommer zweimal sexuell missbraucht zu haben. Die französische Justiz leitete aufgrund ihrer Anzeige Vorermittlungen ein. Depardieu bestritt die Vorwürfe.Depardieu feierte internationale Erfolge etwa in der Rolle des Obelix in den "Asterix"-Verfilmungen sowie als Held in Kostümdramen wie "Cyrano von Bergerac". Dafür wurde er auch für einen Oscar nominiert.

(be/afp)