Hürriyet

Erdogan: Türkei realisiert eines der größten Umweltprojekte Europas

30.6.2020 11:02 Uhr

Flüsse werden gegen Überschwemmungen geschützt, Frühwarnsysteme installiert und Abwässer mit der neusten Technologie aufbereitet: Derzeit laufen die Arbeiten an dem Ergene-Umwelt-Projekt in der Region Thrakien auf Hochtouren. "Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, wird die Türkei eines der größten Umweltprojekte in Europa haben", sagte Recep Tayyip Erdogan am vergangenen Wochenende.

Der türkische Präsident betonte, dass bisher 2,5 Milliarden Lira (rund 324,2 Millionen Euro) in das Projekt geflossen seien und dieses entschlossen weitergeführt wird.

Landwirtschaft vor Überschwemmungen geschützt

Der Staatschef erklärte auch erstmals Details. So seien bislang einige Flüsse auf einer Gesamtlänge von fast 400 Kilometern gegen Überschwemmungen geschützt worden. "Zudem wurde in einigen Abschnitten ein Frühwarnsystem installiert", betonte Erdogan. Riesige Agrarfläche seinen nun gesichert.

Der 66-Jährige sagte zudem, dass 1,2 Millionen Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche von neuen Bewässerungsanlagen in Stand gehalten werden. Diese Anlagen sollen auch in der Lage sein, große Mengen Abwässer wieder zu Trinkwasser zu verarbeiten. Das ist allerdings noch Zukunftsmusik und soll bis 2045 realisiert werden.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.