dha

Erdbeben in Izmir: Opferzahl steigt auf 51

1.11.2020 8:34 Uhr

01/11/2020 9.05 Der türkische Vize-Präsident Fuat Oktay erklärte am Sonntagmorgen, dass die Zahl der Opfer auf 51 angestiegen sei. Rettungskräfte bargen am Sonntagmorgen zwei weitere leblose Körper aus den Trümmern. Wie Oktay weiter erklärte, habe man an 26 Gebäuden schwere Schäden festgestellt, die es unabdingbar machen würden, die Häuser kontrolliert zum Einsturz zu bringen.

Während weiterhin in acht eingestürzten Gebäuden in den Stadtteilen Bayrakli und Bornova die Rettungsarbeiten laufen, ist die Zahl der Todesopfer nach dem verheerenden Erdbeben vor Izmirs Küste auf 49 angestiegen, wie AFAD am Sonntagmorgen meldet.

896 Menschen wurden bei dem Erdbeben der Stärke 6,6 verletzt, 214 davon befinden sich weiterhin in krankenhäuslicher Behandlung.

Seit dem Erdbeben, welches am Freitag um 14.51 Uhr Ortszeit auftrat, kam es zu 850 Nachbeben, von denen 40 über der Stärke 4,0 auf der Richter-Skala lagen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.