dpa

Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert Zagreb

22.3.2020 9:20 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen wurde die Region nördlich der kroatischen Hauptstadt Zagreb von einem Erdbeben der Stärke 5,4 erschüttert. Dutzende Menschen sollen laut kroatischen Medien verletzt worden sein. Die kroatische Nachrichtenseite Dnevnik.hr berichtet von einem 15-jährigen Toten.

Das Beben ereignete sich laut der österreichischen Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Sonntag um 6:24 Uhr und soll laut Zeugenangaben rund zehn Sekunden gedauert haben. Das Epizentrum des Erdbebens lag rund 60 Kilometer nördlich der Hauptstadt und konnte bis in die österreichische Hauptstadt Wien gespürt werden.

Kathedrale beschädigt

Bei dem Erdbeben kam es zu schweren Schäden auch in der Hauptstadt. So brach unter anderem die Spitze eines der Zwillingstürme der Kathedrale von Zagreb ab, Fassadenstücke begruben Autos unter sich. Am schlimmsten hat es die historische Altstadt im Herzen Zagrebs getroffen.

Erdbeben in Zeiten von Corona

Seit Tagen gelten in Kroatien Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus. Hier wurden bis jetzt 206 bestätigte Fälle einer Infizierung mit Covid-19 gemeldet, es gibt einen Todesfall. Die Behörden weisen die Bewohner, die wegen des Bebens auf die Straßen strömten, an, auch in dieser Ausnahmesituation einen Mindestabstand von einem Meter zu ihrem Nachbarn einzuhalten.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.