imago/Jürgen Ritter

Entflohener Vergewaltiger wieder in Haft

8.3.2019 23:34 Uhr

Ein Vergewaltiger, der in Berlin in der Sicherheitsverwahrung sitzt und am Mittwoch nach einem unbegleiteten Ausgang aus der JVA nicht zurückkehrte, sitzt wieder hinter Schloss und Riegel. Der Flüchtige wurde am Freitag in Magdeburg festgenommen.

Der Straftäter befinde sich in der Justizvollzugsanstalt Burg und werde am Wochenende in die Haftanstalt Tegel überstellt, teilte die Berliner Senatsverwaltung für Justiz am Freitagabend mit. Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) dankte via Twitter den an der Fahndung beteiligten Einsatzkräften. Der Gefangene war am Mittwochabend nicht von einem unbegleiteten Ausgang zurückgekehrt.

Der Straftäter war im Jahr 2001 zu zehn Jahren Haft wegen Vergewaltigung, Körperverletzung und Raub verurteilt worden. Er wurde anschließend seit 2011 zur Sicherungsverwahrung in der JVA Tegel untergebracht. Seit Juni 2016 waren ihm begleitete Ausgänge erlaubt, seit Januar 2018 durfte er die Haftanstalt auch unbegleitet verlassen. Vor seiner Flucht waren die insgesamt 191 Ausgänge nach Justizangaben unauffällig verlaufen.

(ce/afp)