imago images / PA Images

Englischer Nationalspieler stürmt Tribüne und attackiert Fan

5.3.2020 15:38 Uhr

Mit Englands Nationalspieler Eric Dier von Tottenham Hotspur sind die Pferde durchgegangen. Der Defensivspieler der Spurs stürmte nach der Niederlage (2:3 i.E.) gegen Norwich City im Achtelfinale des FA Cups auf die Stadion-Tribüne und lieferte sich ein hitziges Wortgefecht mit einem Zuschauer.

Wie es heißt, soll es zuvor Beleidigungen vor allem von einem Fan gegen Diers Familie gegeben haben. Dieser hatte dessen jüngeren Bruder verbal attackiert. Defensivmann Dier hörte die Schimpftiraden während des Gangs aus dem Stadion, kletterte dann wutentbrannt Stufe für Stufe den Block hinauf, bis er bei dem Fan ankam.

Mourinho: "Jeder würde das so machen"

Tottenhams Teammanager Jose Mourinho äußerte nach dem Vorfall Verständnis für Diers Reaktion. "Ich bin aufseiten des Spielers und verstehe ihn", sagte der Portugiese. Er betonte, Dier habe etwas getan, "dass Profis nicht machen dürfen, aber wahrscheinlich jeder von uns machen würde."

Sollte der Klub disziplinarische Maßnahmen gegen Dier ergreifen, würde er dem nicht zustimmen, sagte Mourinho weiter. Der englische Fußball-Verband FA teilte derweil mit, dass er die Vorkommnisse untersuchen werde

(bl/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.