afp

Englische Polizei greift durch - Fans nach Platzsturm festgenommen

17.3.2019 12:52 Uhr

Das Erstürmen des Platzes hat sich in England zu einer Unsitte entwickelt. Darum greifen die Behörden nun knallhart durch und es kommt auch zu Verurteilungen zu Gefängnisstrafen.

Gleich zehn vorläufige Festnahmen wegen Platzsturms verkündete die britische Polizei nach dem Premier-League-Spiel zwischen AFC Bournemouth und Newcastle United sowie beim FA-Cup-Viertelfinale zwischen Swansea City und Meister Manchester City. Erst vor Wochenfrist war Jack Grealish vom Zweitligisten Aston Villa während des Stadtderbys beim FC Birmingham auf dem Feld von einem gegnerischen Fan angegriffen und niedergeschlagen worden. Der Täter wurde zu 14 Wochen Gefängnis verurteilt.

Sieben Newcastle-Fans, darunter auch ein 14 Jahre alter Junge, wurden wegen des Rennens auf den Platz in Gewahrsam genommen. Eine weibliche Ordnerin wurde bei dem Vorkommnis an der Nase verletzt, ein Ermittlungsverfahren läuft. In Swansea wurden drei jugendliche Fans wegen eines Platzsturms vorläufig festgenommen.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.