HDN

Energieunternehmen Tüpras ist größter Konzern der Türkei

14.7.2020 14:09 Uhr, von Andreas Neubrand

Der Energiekonzern Tüpras ist wieder das größte Industrieunternehmen auf der Liste der Istanbuler Industriekammer (ISO). Mit 87,95 Milliarden türkische Lira (12,75 Milliarden Euro) führte das Ölunternehmen die Liste der Top 500 Industrieunternehmen der Türkei.

Mit einem Umsatz von 37,07 Milliarden türkische Lira (5,74 Milliarden Euro) folgt der amerikanische Automobilkonzern Ford. Auf Platz 3 war der japanische Autohersteller Toyota mit 25,85 Milliarden türkische Lira (4,01 Milliarden Euro).

Ölkonzern führt seit Jahren

Der 1983 gegründete Ölkonzern führt seit Jahren die Liste an.

Die Exporte der ISO 500-Unternehmen stiegen im vergangenen Jahr um 2,4 Prozent auf 64,73 Milliarden Euro. Das entspricht 42 Prozent der gesamten Exporte der Türkei.

1,5 Mrd. fließen in Forschung und Entwicklung

Erdal Bahcivan, Leiter der ISO, sagte, die Leistung der Industrieunternehmen habe sich 2019 aufgrund einer schwachen Binnennachfrage, gestiegener Inflation und der Entwicklung auf dem Weltmarkt verlangsamt.

Er erklärte, dass die Kosten für Forschung und Entwicklung der 500 größten Unternehmen 2019 um 152 Prozent gestiegen sind und 9,7 Milliarden türkische Lira (1,5 Milliarden Euro) erreicht haben. Die ISO gibt es seit 1968 und veröffentlicht Daten zu den 500 größten türkischen Unternehmen.

Hier sind die Top 10 in aufsteigender Reihenfolge:

Platz 10 – Eregli Eisen- und Stahlfabrik

14,1 Milliarden Lira

Platz 9 - Wollte nicht namentlich genannt werden

Platz 8 – Iskenderun Eisen und Stahl

16,3 Milliarden Lira

Platz 7 – Tofas

17,2 Milliarden Lira

Platz 6 – Arcelik

18,6 Milliarden Lira

Platz 5 – Star Raffinerie

20,8 Milliarden Lira

Platz 4 – Oyak Renault

24,6 Milliarden Lira

Platz 3 - Toyota

25,8 Milliarden Lira

Platz 2 - Ford

37 Milliarden Lira

Platz 1 - Tüpras

87,9 Milliarden Lira

Zuletzt aktualisiert Top 10: 7/14/2020 17:3

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.