HDN

Elfte türkisch-russische Patrouille in Syrien

14.5.2020 20:24 Uhr, von Andreas Neubrand

Türkische und russische Soldaten haben ihre 11. gemeinsame Patrouille entlang einer strategisch wichtigen Autobahn im Nordwesten Syriens durchgeführt. Das teilte nun das türkische Verteidigungsministerium in Ankara mit.

"Im Rahmen des TUR-RF-Abkommens wurde die 11. kombinierte Landpatrouille auf der M-4-Autobahn in Idlib mit Luftunterstützung durchgeführt", teilte das Ministerium auf Twitter mit.

Waffenstillstand nach wochenlangem Konflikt

Dabei bezieht sich das Ministerium auf das Waffenstillstandsabkommen vom 5. März, die nach einem wochenlangen Konflikt zwischen türkischen und syrischen Truppen ausgehandelt wurde. In dem Abkommen verpflichten sich die beiden Parteien einen Sicherheitskorridor einzurichten. Dieser liegt liegt sechs Kilometer nördlich und südlich der Autobahn M4. Sie verbindet Aleppo mit Latakia.

Seit dem 15. März patrouillieren türkische und russische Truppen entlang der Autobahn M4 von der Siedlung Trumba – zwei Kilometer westlich von Saraqib – bis zur Siedlung al-Hawr.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.