dha

Ekrem Imamoglu hat Ernennungsurkunde in Empfang genommen

17.4.2019 15:42 Uhr

Drei Wochen nach den Kommunalwahlen hat der Kandidat der Oppositionspartei CHP, Ekrem Imamoglu, wurde er eingeladen, seine Ernennungsurkunde als Bürgermeister von Istanbul vom Wahlausschuss des Regierungsbezirks in Empfang zu nehmen. Momentan befindet sich der Kandidat der CHP auf dem Weg ins Gerichtsgebäude in Sisli, Istanbul.

Doch damit ist der Wahlkrimi noch nicht ganz zu Ende. Da die regierende AKP eine "außerordentlichen Beschwerde" beim Hohen Wahlausschuss (YSK) eingereicht hat, könnte dieser die Entscheidung doch noch kippen. Und auch die MHP, die in einem Wahlbündnis mit der AKP ist, hat einen Einspruch eingelegt. Der Hohe Wahlausschuss hat nun sieben Tage Zeit, um endgültig zu entscheiden.

Aktualisierung, 17.04., 16:36 Uhr

Laut Berichten der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi hat Ekrem Imamoglu seine Ernennungsurkunde in Empfang genommen und ist damit - zumindest vorerst - der neue Bürgermeister von Istanbul.

(be/dha)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.