Hürriyet

Eismuseum in der Türkei nimmt Besucher mit auf eine einzigartige Reise

22.1.2021 17:01 Uhr

Das Ata-Eismuseum in der östlichen Provinz Erzurum, eines der wichtigsten Zentren des Wintertourismus, begrüßt Besucher jetzt mit neuen Kunstwerken.

Das Ata-Museum, das Einzige seiner Art in der Türkei, wurde im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit der Atatürk-Universität und der Nordostanatolischen Entwicklungsagentur (KUDAKA) errichtet. Fakultätsmitglieder der Bildhauerabteilung der Universität produzieren hier in regelmäßigen Abständen neue Werke, die im Museum ausgestellt werden. Insgesamt 22 neue Arbeiten aus Eis, darunter ein Iglu, eine Karte der Türkei, eine türkische Flagge und eine Statue von Nene Hatun, einem wichtigen Symbol der Stadt, werden nun in der Ausstellung mit den Themen "Republik und Kind" und "Salz und Eis" gezeigt.

Das Museum, das Eisskulpturen enthält, die von speziellen Beleuchtungssystemen in Szene gesetzt werden, nimmt die Besucher mit auf eine einzige Reise. Mustafa Bulat, der Dekan der Fakultät für bildende Künste der Atatürk-Universität, teilte der staatlichen Agentur Anadolu mit, dass sie zudem Workshop-Veranstaltungen veranstalten, um den Tourismus neben dem Museum in Erzurum weiter zu fördern.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.