imago images / Geisser

Einzelhandelsumsätze im April um 6,9 Prozent rückläufig

18.6.2019 23:57 Uhr

Der kalenderbereinigte Einzelhandelsumsatz in der Türkei ist im April 2019 um 6,9 Prozent zurückgegangen, teilte das türkische Statistikamt TÜIK am 18. Juni mit. Der Verkauf von Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren ging um 2,9 Prozent zurück, während der Verkauf von Non-Food-Produkten (ohne Kraftstoffe) im Vergleich zum Vorjahr um 7,1 Prozent zurückging.

Das Handelsvolumen der Textil-, Bekleidungs- und Schuhbranche stieg um 5,6 Prozent und medizinische Hilfsmittel und Kosmetik konnten sich bei den Verkaufszahlen um 1,6 Prozent zum Vorjahresergebnis verbessern. Der Umsatz im Versandhandel und im Internet stieg nach Angaben von TÜIK um 18,6 Prozent.

Die Umsätze von Elektroartikeln und Möbeln sanken um 22,4 Prozent im Monat, während der Umsatz für Computer, Bücher und Telekommunikationsgeräte im Jahresvergleich um 6,9 Prozent fiel. Die Daten zeigten auf, dass die saison- und kalenderbereinigten Umsätze im April gegenüber dem Vormonat März um 1,8 Prozent gefallen sind.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.