Hürriyet

Einer schöner als der andere: Sechs Nationalparks der Türkei

16.12.2020 21:07 Uhr

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr hat es viele Menschen in die Natur gezogen. Nationalparks waren in der Türkei daher besonders beliebt, schließlich sind sie perfekt dafür geeignet, um dem alltäglichen Stress der Städte zu entfliehen. Sechs Nationalparks stechen als Erholungsgebiete dabei besonders heraus:

Camlik-Nationalpark, Yozgat

Der Camlik-Nationalpark, der sich innerhalb der Grenzen von Yozgat in Zentralanatolien befindet, erscheint für den Betrachter wie eine grüne Oase, die auf allen Seiten von Steppengebieten umgeben ist. Die Region wurde 1958 zum ersten Nationalpark in der Türkei erklärt und bietet neben Drei-Sterne-Hotels als Übernachtungsmöglichkeiten noch Campingplätze sowie Restaurants und Kinderspielplätze für die Erholung in der Natur. Besonders sehenswert im Nationalpark ist der Sogukoluk-Hügel mit seiner reichen Flora und seinem Ökosystem, in dem viele Tierarten leben.

Karatepe-Aslantas Nationalpark, Osmaniye

Der Nationalpark Karatepe-Aslantas, der sich innerhalb der Grenzen der Provinz Osmaniye im Mittelmeerraum befindet, hat eine herrliche Landschaft. Der Naturpark umfasst dabei eine der wichtigsten archäologischen Stätten der Türkei und ist somit nicht nur für Naturliebhaber sehenswert, sondern auch für Geschichtsinteressierte.

Aufgrund seiner natürlichen Schönheit und seiner historischen Reichtümer ist der Nationalpark auch als eines der "größten Freilichtmuseen der Türkei" bekannt. Wilde Tiere wie Rehe, Schweine, Kaninchen und Füchse begleiten hier die Besucher während ihrer Reise durch die Vergangenheit.

Soguksu-Nationalpark, Ankara

Der Soguksu-Nationalpark liegt 80 km von Ankara entfernt. Er ist mit dem Bezirk Kizilcahamam verbunden, der für seine gesundheitsfördernden Thermalquellen bekannt ist. Diese heißen Quellen haben den Nationalpark und seine Umgebung zu einem wichtigen Zentrum für den Gesundheitstourismus gemacht.

Der Park befindet sich in der Region, die die erste Etappe des Übergangs von Zentralanatolien mit Steppendecke zu den üppigen Wäldern der Schwarzmeerregion darstellt. Aus diesem Grund ist die natürliche Vielfalt des Nationalparks, insbesondere in Bezug auf die Vegetation, enorm. Hier leben etwa 160 verschiedene Vogelarten, darunter der weltweit unter Schutz stehende "Schwarze Geier", der zum Symbol der Region geworden ist.

Der Park ist ein beliebter Ort für Wanderer, Camper, Naturforscher und Bergsteiger.

Kus-Cenneti Nationalpark, Balikesir

Das wichtigste Merkmal des Kus-Cenneti ("Vogel-Paradies") Nationalpark , der sich auf einer Fläche von 17.058 Hektar innerhalb der Grenzen von Balikesir in der Marmararegion erstreckt, ist, dass es sich um eine wichtige Region auf den Migrationsrouten von Vögeln handelt, die von Anatolien nach Europa ziehen. Der Manyas Vogel-See beherbergt rund 266 Vogelarten, was seinen Namen als Nationalpark rechtfertigt.

Uludag-Nationalpark, Bursa

Der Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von 13.042 Hektar innerhalb der Grenzen der Provinz Bursa und hat den berühmten Uludag-Berg inne. Egal ob im Winter oder im Sommer, der Nationalpark in Bursa ist immer sehenswert. Während im Sommer Aktivitäten wie Trekking, Bergsteigen, Camping und Picknicks beliebte Aktivitäten im Nationalpark Uludag sind, wird die Region im Winter zu einem wichtigen Wintersportzentrum, wo man durchschnittlich 4 Monate lang die Pisten auskosten kann. Er besitzt das beliebteste Ski-Zentrum der Türkei.

Yedigöller-Nationalpark, Bolu

Der Yedigöller-Nationalpark liegt nördlich der Provinz Bolu und bietet mit seiner sehr üppigen Vegetation auf hügeligem Gelände idyllische Aussichten. Der Nationalpark, der mit seinen sieben großen Seen Naturliebhaber fasziniert, wird zu jeder Jahreszeit zu einer natürlichen Kulisse der Fotografie-Enthusiasten.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.