Hürriyet

Eine Million Bürger der Türkei gegen Covid-19 geimpft

20.1.2021 19:29 Uhr

In der Türkei hat bereits mehr als eine Million Bürger den von dem chinesischen Unternehmen Sinovac entwickelten Corona-Impfstoff erhalten, teilte das Gesundheitsministerium am 20. Januar mit.

An erster Stelle wurden ältere Menschen und Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten, geimpft. Darunter fallen Angestellte in Pflegeheimen und Pflegeeinrichtungen für Behinderte. So wurden beispielsweise 245 Senioren und 170 Mitarbeiter des Pflege- und Rehabilitationszentrums für Pflegeheime geimpft.

Die zweite Impfdosis wird 28 Tage nach der ersten Dosis verabreicht, sagte Orhan Koc, Generalmanager für Dienstleistungen für Behinderte und ältere Menschen. Ältere Menschen werden nach der zweiten Impfung für 15 Tage beobachtet.

Fast 12.000 Bürger Ankaras sind über 90 Jahre alt

"Danach werden wir unsere Maßnahmen entsprechend lockern und ich hoffe, dass dann die Älteren sich wieder mit ihren Familien treffen können", sagte er.

Mehr als 18.000 Mitarbeiter, 30.000 behinderte Menschen und 24.200 ältere Menschen in staatlichen und privaten Pflegeheimen wurden geimpft. Bürger, die über 90 Jahre alt sind, haben daheim ihre erste Dosis erhalten. In Ankara leben fast 12.000 Neunzigjährige und fast 200.000 im Rest des Landes.

Angesichts der Pandemie haben die Türkei und Russland eine intensivere Zusammenarbeit auf dem Gesundheitssektor vereinbart. Vor allem will man bei der Entwicklung des Sputnik-V-Impfstoffes stärker kooperieren.

Gesundheitsminister Fahrettin Koca danke abschließend den Botschaftern Russlands und Chinas für ihre Hilfe in dieser Pandemie und sagte: "Wir werden weiterhin zum Wohle der Menschheit zusammenarbeiten."

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.