dha

Eine Fahrradtour durch Antalya

2.11.2020 18:36 Uhr

Fünf Freunde aus Russland haben ihre Fahrräder eingepackt und sind aus Jekaterinburg nach Antalya gereist, was ja an sich nicht erstaunlich ist. Diese Gäste aus Russland sind aber in der Türkei, um die Region mit dem Fahrrad zu erkunden.Mehr als 300 Kilometer wurden "abgestrampelt".

Karina Moskalev, Michail Fanumol, Aleksey Dolgushin, Elena Nevolina und Mishail Chusov fuhren von Antalya bis nach Kekova. Dabei besuchten sie zahlreiche historische Stätten wie Phaselis, Olympos, die antike Städte Myra und Andriake und fuhren rund 320 Kilometer in fünf Tagen.

Geschlafen wurde in Zelten, nachdem die junge Gruppe rund 60 bis 65 Kilometer am Tag gefahren ist. Nach einem Tag Pause und Erholung in Kas wollen die Freunde wieder zurückfahren – und auf dem Rückweg die Attraktionen besuchen, die sie auf dem Hinweg ausgelassen haben. "Die Türkei ist sehr schön und sicher. Wir hatten auf der Tour keinerlei Probleme. Es ist wundervoll, durch Natur und Geschichte zu fahren, und das direkt am Meer. Die Türken sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Wenn nichts dazwischenkommt, werden wir nächstes Jahr auf jeden Fall wiederkommen."

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.