imago/Horst Galuschka

Einbrecher schläft im Bettengeschäft ein

20.2.2019 13:10 Uhr

Zu müde, um wahr zu sein: Ein Mann ist während seines Einbruchs in einem Bielefelder Bettengeschäft eingeschlafen und schlief tief und fest in einem der Ausstellungsbetten - bis ihn die Polizei heute fand.

Der 29-Jährige hatte nach Mitteilung vom Mittwoch in der Innenstadt eine Fensterscheibe eingeschlagen, um in den Laden zu gelangen. Dann konnte er den weichen Betten im Geschäft aber wohl nicht widerstehen und legte sich zur Ruhe. Eine Zeugin alarmierte die Polizei. Als die Beamten den Einbrecher weckten, habe er aggressiv reagiert - vermutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

(sis/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.