Ein halbes Jahr Corona in Deutschland: Sorge um neue Welle

27.7.2020 17:00 Uhr

Heute vor sechs Monaten begann der Tag mit einer hoffnungsfrohen Botschaft: "RKI zu neuem Coronavirus: Gefahr in Deutschland weiter sehr gering." Das meldete die Deutsche Presse-Agentur am 27. Januar um 08.03 Uhr.

Nur 16 Stunden später sah die Welt dann schon anders aus. Kurz nach Mitternacht eilte dpa: «Erster Coronavirus-Fall in Deutschland bestätigt». Doch selbst zu diesem Zeitpunkt ahnte niemand, wie radikal sich der Alltag für jeden einzelnen Menschen in jedem einzelnen Lebensbereich binnen weniger Monate verändern würde.

Und heute, exakt ein halbes Jahr nach dieser Eilmeldung? Viele Beschränkungen sind aufgehoben oder gelockert worden - andere wie Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz bleiben uns absehbar erhalten.

Und begleiten wird uns sicher auch noch einige Zeit die Angst vor der zweiten Welle. Clemens Wendtner, Chefarzt der Klinik für Infektiologie in der München Klinik Schwabing sagte: "Ich sehe schon ein bisschen das Wasser sich kräuseln. Ob es eine große Welle wird, wird man sehen."

(it/dpa)