Ein gutes Tourismus-Jahr für die Türkei

23.9.2019 16:59 Uhr

Wie der türkische Kultur- und Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy am Sonntag verkündete, sei die Türkei bei ihrem Ziel von 52 Millionen Besuchern in diesem Jahr auf einem guten Weg. Man sei positiv gestimmt, dass bis zum Ende des Jahres die Zahl erreicht werden könnte.

"Wir wollen sowohl die Zahl der Touristen als auch die Tourismuseinnahmen weiter erhöhen. Es war eine gute Saison und alles verlief nach Plan. Die angepeilte Touristenzahl für 2019 werden wir erreichen." Am Freitag wolle man bei einer ausführlichen Präsentation weitere Zahlen und Pläne für das nächste Jahr vorstellen.

24,7 Millionen Besucher bis Juli

Wie Daten des Tourismusministeriums zeigen, besuchten in den ersten sieben Monaten des Jahres 24,7 Millionen ausländische Touristen die Türkei – das entspricht einem Anstieg von 14,1 Prozent.

Alleine im Juli seien 6,62 Millionen Touristen in der Türkei angekommen, ein Anstieg im Jahresvergleich von 17 Prozent.

Während 2017 32,4 Millionen Touristen die Türkei besuchten, waren es 2018 39,5 Millionen. Im Jahr nach dem versuchten Putsch, 2016, waren es "nur" 25,35 Millionen Besucher.

Tourismuseinnahmen bei drei Milliarden Euro

Wie die türkische Zentralbank verkündete, liegen die bisherigen Einnahmen im Juli 2019 bei rund drei Milliarden Euro. Die Einnahmen durch den Tourismus liegen von Januar bis Juli bei rund elf Milliarden Euro, hochgerechnet aufs Jahr sollen sie bei rund 20,85 Milliarden Euro liegen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.