dpa

Ein Angeklagter wieder frei

25.9.2019 12:09 Uhr

Nach der Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco in Freiburg ist einer der elf Angeklagten wieder auf freien Fuß gekommen. Der Haftbefehl gegen den 25 Jahre alten Syrer werde mit sofortiger Wirkung aufgehoben, entschied das Landgericht Freiburg am Mittwoch. Der Mann könne die Untersuchungshaft nach elf Monaten verlassen, da sich der dringende Tatverdacht der Vergewaltigung in dem Prozess nicht erhärtet habe. Der 25-Jährige bleibe jedoch Angeklagter wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung. Die zehn übrigen Angeklagten müssen weiter in Untersuchungshaft sitzen.

Den elf Männern im Alter von 18 bis 30 Jahren - die meisten von ihnen sind Flüchtlinge - wird Vergewaltigung oder unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen. Sie sollen Mitte Oktober 2018 die 18-Jährige nachts in einem Gebüsch vor der Diskothek vergewaltigt oder ihr nicht geholfen haben. Einige von ihnen haben das in dem seit Ende Juni laufenden Prozess bestritten, andere schweigen zu den Vorwürfen.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.