Hürriyet

Edirne nach starken Regenfällen: Wasserpegel von Meric-Fluss erholt sich

11.1.2021 9:01 Uhr

Während die Niederschläge von Samstag auch am Sonntag anhielten, erholten sich die Wasserressourcen der Stadt Edirne, die die trockensten Tage der letzten 91 Jahren erlebten.

Das kalte und regnerische Wetter aus dem Balkan hat auch das Wetter in einigen Regionen der Türkei gravierend abkühlen lassen. Inzwischen haben die Wasserpegel der Wasserressourcen in Edirne mit den jüngsten Niederschlägen etwas zugenommen. Der Fluss Meric stieg dank der Niederschläge am Wochenende auf den höchsten Stand der letzten acht Monate.

Die Flussrate des Flusses Meric wurde am Sonntag an der Station Kirishane mit 289 Kubikmetern / Sekunde gemessen. Der Fluss erreichte zuvor im April dieses Niveau und wurde bei der am 7. Mai durchgeführten Messung mit 306 Kubikmetern / Sekunde aufgezeichnet. Der Durchfluss hat seitdem zum ersten Mal wieder die 300-Kubikmeter / Sekunde-Grenze erreicht. Mit zunehmender Strömung verschwanden auch Sandinseln im Flussbett.

Bei den Flüssen Tunca und Arda wurden ebenfalls erfreuliche Anstiege festgestellt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.