imago images / Emmanuele Contini

EasyJet verzeichnet Anstieg bei Flugreservierungen um 250 Prozent

20.1.2021 17:39 Uhr

Bei EasyJet, einer der beliebtesten Billigfluggesellschaften in Europa, sind die Buchungen im Vergleich zum Vorjahr um unglaubliche 250 Prozent gestiegen. "Wir wissen, dass die Leute so schnell wie möglich in den Urlaub fahren wollen", kommentierte Johan Lundgren, Chief Executive von EasyJet, den Anstieg gegenüber der BBC. Und er fügte hinzu, dass der Mai derzeit der beliebteste Monat für Urlaubsbuchungen ist.

Der Schlüssel für den Optimismus beim Reisen in diesem Jahr scheint der Covid-19-Impfstoff zu sein. Großbritannien und die gesamte Europäische Union befinden sich derzeit mitten im Impfprozess. Lundgren kommentierte, dass der Impfstoff "zweifellos der Schlüssel war, um das Reisen wieder in den Freizügigkeitsmodus zu setzen".

Wer in Urlaub möchte, sollte zeitnah buchen

Fluggesellschaften generell und insbesondere Fluggesellschaften mit Sitz in Großbritannien haben gerade die härtesten 12 Monate in der Geschichte der Luftfahrtbranche erlebt. Die Covid-19-Pandemie bedeutete eine weltweite Sperrung von Airports und britische Fluggesellschaften mussten sich zudem noch mit der Verwirrung und Unsicherheit im Zuge des Brexit auseinandersetzen. Im vergangenen Jahr kündigten Fluggesellschaften, darunter EasyJet, British Airways und Virgin Atlantic, Tausende von Stellenkürzungen an und legten einige Strecken komplett still.

Aber 2021 hat zumindest für die Reisebranche mit dem dringend benötigten Optimismus begonnen. "Wir haben uns gefreut zu sehen, dass einige Kunden jetzt bereits Pläne für ihre Sommerferien machen. Die Buchungen für EasyJet-Ferien für den Sommer 21 sind im Vergleich zur Vorjahreszeit um 250 Prozent gestiegen und der Mai ist derzeit der beliebteste Monat für Urlaubsbuchungen im Moment", bestätigte Lundgren.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.