imago images / Imaginechina-Tuchong

E&Y-Bericht: Türkei wird 2020 Tourismusrückgang von 60 Prozent erleben

16.10.2020 13:01 Uhr

Das bekannte Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen Ernst & Young (EY) hat einen Bericht zum Tourismus in der Türkei veröffentlicht, demnach das Land wegen der weltweiten Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr einen Rückgang im Tourismus von 60 Prozent im Vergleich zu 2019 erleben wird.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, wird der direkte Beitrag des Tourismus zum Bruttosozialprodukt des Landes etwa 12,8 Milliarden Euro betragen. Prognosen für das nächste Jahr sagen Einnahmen von rund 17 bis 23 Milliarden Euro voraus – allerdings hängen diese in großem Maße von der weiteren Entwicklung der Pandemie ab. Laut EY wird es rund drei Jahre dauern, bis die Türkei im Tourismus die Zahlen des Rekordjahrs 2019 wieder erreichen könnte. Dies deckt sich auch mit der Voraussage der Welttourismusorganisation UNWTA, die eine Erholung der weltweiten Tourismusbranche in 2,5 bis vier Jahren voraussagt.

Alles hängt von einer Impfung ab

Während man sich aufgrund der unsicheren Lage mit dem Coronavirus mit Prognosen etwas schwertut, könnte ein Impfstoff oder Medikament gegen Covid-19 alles ändern.

Würde es so bleiben wie momentan und die türkischen Hotels könnten im nächsten Sommer im Juni oder Juli eröffnen, dann sieht EY eine Steigerung zu diesem Jahr von rund 35 Prozent als möglich sein. Sollte sich die Lage weiter entspannen, oder man gar einen Impfstoff oder ein Medikament gegen Covid-19 finden, könnte sogar eine Steigerung von rund 60 Prozent möglich sein.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.