afp

E-Sport wird wegen Corona vorgezogen und findet online statt

3.4.2020 16:17 Uhr

Die Endrunde der eEuro 2020 wird wegen der Corona-Pandemie auf den 23. und 24. Mai vorgezogen. Wie der europäische Fußball-Verband UEFA am Donnerstag mitteilte, wird die virtuelle Europameisterschaft zudem online und nicht wie geplant in London stattfinden. Ursprünglich hätte die eEuro am 10. und 11. Juli in der englischen Hauptstadt im Rahmen der Fußball-EM steigen sollen, die bereits um ein Jahr verschoben wurde.

Bei der Endrunde der besten 16 Teams gehört die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum Favoritenkreis, nachdem sie sich am vergangenen Montag ohne Niederlage qualifiziert hatte. Insgesamt stehen schon zehn Teilnehmer fest, sechs weitere werden in den Play-offs (20. und 27. April) ermittelt.Anders als die meisten eFootball-Turniere wird die eEuro nicht in der Simulation FIFA 20 von EA Sports, sondern in eFootball PES 2020 vom japanischen Hersteller Konami ausgetragen.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.