Symbolbild: epa/Stratis Balaska

Dutzende Migranten aufgegriffen

9.9.2019 13:32 Uhr

Am Montag hat die griechische Küstenwache vor der Insel Zakynthos im Ionischen Meer 36 Migranten aufgegriffen, die auf dem Weg nach Italien waren. Zudem wurden zwei aus der Ukraine stammende mutmaßliche Schleuser festgenommen.

Die Behörden wollten jetzt ermitteln, aus welchen Staaten die Migranten stammen, berichtete der staatliche Rundfunk (ERT) am Montag weiter.

Registrierlager sind restlos überfüllt

Am Wochenende hatten nach vorläufigen Angaben der griechischen Polizei 468 Migranten aus der Türkei zu den griechischen Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos übergesetzt. Die Registrierlager auf diesen Inseln sind restlos überfüllt.

Um die weitgehend geschlossene Balkanroute zu umgehen, versuchen Schleuser, Migranten aus Griechenland oder der Türkei direkt nach Italien zu bringen. Von dort aus können sie nach Westeuropa reisen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.