MG RTL D / Arya Shirazi

Dschungelcamp: Erste Folge geht heute abend los

11.1.2019 15:04 Uhr

Dschungelzeit bei RTL: Heute Abend geht die 13. Staffel des Dschungelcamps los. Die zwölf Promis sind schon im Urwald - und die Abenteuer lassen nicht mehr lange auf sich warten. Die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begleiten erneut die Zuschauer.

RTL startet am heutigen Freitagabend (21.15 Uhr) die neue Staffel des Formats "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!". Der Sender hat bereits die Namen der zwölf Teilnehmer bekanntgegeben, die bei dem Spektakel nahe der Gold Coast im Osten Australiens mit dabei sein sollen. Vor laufender Kamera müssen sie versuchen, rund zwei Wochen lang miteinander klarzukommen und regelmäßig Dschungelprüfungen zu bestehen, von denen manche in den Vorjahren einiges an Leidensfähigkeit voraussetzten. Moderiert wird die Show aus dem australischen Dschungel wie in den vergangenen Jahren von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

Promis von GZSZ bis GNTM

Diesmal gehören als ältester Teilnehmer Alf-Synchronstimme Tommi Piper (77) und als Jüngster der "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Darsteller Felix van Deventer (22) zu den Campern in Australien. Außerdem dabei sind Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis, die ehemalige Erotik-Darstellerin Sibylle Rauch und Schlagersänger Peter Orloff.

Daneben konkurrieren Schauspielerin Doreen Dietel, die Sex-Expertin Leila Lowfire, "Germany´s Next Topmodel"-Kandidatin Gisele Oppermann, Vox-Auswanderer und "Currywurstmann" Chris Töpperwien um die Dschungelkrone. Und nach bewährtem Muster der RTL-Show sind auch wieder vor allem viele weniger bekannte Privatfernsehen-Eigengewächse dabei, darunter Bastian Yotta, der bei "Adam sucht Eva - Promis im Paradies" zu sehen war, "Bachelor"-Kandidatin Evelyn Burdecki und "Bachelorette"-Kandidat Domenico De Cicco.

Melanie Müller schaffte die besten Einschaltquoten

Es ist die 13. Ausgabe der Dschungelshow, deren Einschaltquoten im vergangenen Jahr deutlich gesunken waren. Nach RTL-Angaben schalteten im Schnitt 5,62 Millionen Zuschauer ein, um den Weg von Daniela Katzenbergers Halbschwester Jenny Fankhauser auf den Dschungelthron zu verfolgen. Die Quoten waren die schlechtesten seit zehn Jahren und die drittschlechtesten in der Dschungel-Geschichte überhaupt.

Die in Sachen Quote erfolgreichste Staffel von 2014 mit der Dschungel-Königin Melanie Müller schalteten im Schnitt noch 8 Millionen Zuschauer ein.

(sis/dpa)