imago/rheinmainfoto

Drohnensichtung legt Frankfurter Flugbetrieb für halbe Stunde lahm

22.3.2019 18:29 Uhr

Eine Drohnensichtung hat am späten Freitagnachmittag für rund eine halbe Stunde dafür gesorgt, dass keine Flugzeuge in Frankfurt landen- oder starten durften.

Zwischen 17.16 Uhr und 17.45 Uhr habe kein Flugzeug starten und landen dürfen, sagte ein Fraport-Sprecher. Nach dem Prinzip «Safety First» sei der Flugbetrieb bis zur Klärung der Sicherheit eingestellt worden. Die Drohnen seien dann im Süden des Flughafens von der Bundespolizei nicht mehr gesichtet worden. Daraufhin habe man den Flugverkehr wieder aufnehmen können.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.