imago/Zuma Press

Drohnensichtung: Flughafen Dublin vorrübergehend gesperrt

21.2.2019 14:26 Uhr

Der Flughafen der irischen Hauptstadt Dublin musste am Donnerstag für rund 15 Minuten geschlossen werden, nachdem eine Drohne über dem Airport gesichtet wurde.

Vor einigen Wochen hatte es ähnliche Vorfälle auch an den Londoner Flughäfen von Heathrow und Gatwick gegeben.

In Gatwick mussten rund 1000 Flüge ausfallen

Der Airport Gatwick war kurz vor Weihnachten gleich für mehrere Tage durch Drohnen lahmgelegt. Mehr als 100 Zeugen - darunter Piloten und Polizisten - hatten die Objekte dort gesichtet. Etwa 1000 Flüge wurden damals aus Sicherheitsgründen gestrichen oder umgeleitet. Betroffen waren in Gatwick 140 000 Passagiere. Die Täter wurden bislang nicht gefasst, ein festgenommenes Paar erwies sich als unschuldig.

Nur drei Wochen später traf es den Flughafen Heathrow: Wegen einer Drohnensichtung wurden dort kurzzeitig alle Abflüge ausgesetzt. Rund eine Stunde lang durfte keine Maschine abheben, bevor Europas größter Flughafen schließlich Entwarnung gab. Polizei und Militär wurden zu Hilfe gerufen, um weitere Störungen im Flugverkehr zu verhindern. Heathrow gehört zu den wichtigsten Drehkreuzen weltweit.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.