imago images / Kyodo News

Dreimaliger Baseball-World-Series-Gewinner Ortiz niedergeschossen

10.6.2019 7:36 Uhr

David "Big Papi" Ortiz, dreimaliger World-Series-Gewinner und Ex-Spieler der Boston Red Sox, wurde vor einem Vergnügungspark in der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo niedergeschossen und schwer verletzt.

Wie Polizeisprecher Duran Mejia dem US-Sender CNN bestätigte, saß der Schütze auf einem fahrenden Motorrad, das gezielt auf Ortiz zugehalten hatte. Der Schuss traf den ehemaligen Profi der Boston Red Sox in den Rücken und durchschlug den Magen. Der 43-Jährige wurde sofort operiert und ist laut Mejia außer Lebensgefahr. Der Motorradfahrer und einige andere Personen wurden von der Polizei festgenommen.

Ortiz, in der MLB bekannt als "Big Papi", debütierte 1997 in der Major League Baseball bei den Minnesota Twins. Sechs Jahre später wechselte er zu den Red Sox, mit denen er 2004, 2007 und 2013 die World Series gewann. Ortiz wurde zehnmal ins All Star Team berufen und siebenmal als bester Slugger (Schlagmann) ausgezeichnet. 2016 beendete er seine Karriere.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.