imago images / AAP

Djokovic bei den Australian Open unschlagbar

2.2.2020 13:57 Uhr

Der Serbe Novak Djokovic ist bei den Australian Open das Maß der Dinge. Das bekam im Finale der Österreicher Dominic Thiem zu spüren. Thiem verlangte Djokovic in vier Sätzen zwar alles ab und machte ihm das Leben schwer, aber am Ende wird abgerechnet - und dann hieß es 6:4, 4:6, 2:6, 6:3, 6:4 für den achtmaligen Sieger in Down Under. Der Sieg wurde Novak Djokovic mit einem Preisgeld von rund 2,5 Millionen Euro sowie Platz eins in der Weltrangliste versüßt.

Nach 3:59 Stunden hatte Djokovic seinen 17. Titel bei einem der vier Grand Slams gewonnen - er rückt damit Rafael Nadal (Spanien/19) im Viertelfinale an Thiem gescheitert, und Roger Federer (Schweiz/20), von Djokovic im Halbfinale bezwungen, immer näher. Thiem hatte sich auf dem Weg in sein drittes Grand-Slam-Endspiel im Halbfinale gegen Alexander Zverev durchgesetzt.

Mit dem Erfolg von Djokovic setzte sich auch die Erfolgsserie der "Großen Drei" seit dem Sieg von Stan Wawrinka (Schweiz) bei den US Open 2016 fort: Djokovic, Nadal und Federer haben die vergangenen 13 Grand-Slam-Titel unter sich aufgeteilt.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.