imago images / Westend61

Die zehn schönsten Schluchten der Türkei

7.8.2020 22:19 Uhr

Die Türkei hat neben schönen Stränden, antiken Städten und kulturellen Schätzen noch viel mehr zu bieten. Hier kommen die zehn atemberaubendsten Schluchten der Türkei, die man mindestens ein Mal im Leben gesehen haben sollte!

1. SAHINKAYA SCHLUCHT IN SAMSUN

Sahinkaya-Schlucht (Bild: Hürriyet)

Der Sahinkaya-Canyon am Altinkaya-Stausee liegt etwa 13 Kilometer von Vezirköprü entfernt. Da der Canyon hier der tiefste Punkt des Altinkaya-Damms ist, sticht er leicht heraus und macht so besonders auf sich aufmerksam.

Die Schlucht aus einem anderen Blickwinkel (Bild: Hürriyet)

Das Wasser, das durch den etwa 1.500 Meter lange Canyon fließt, erstrahlt hierbei in türkiser Farbe und fasziniert Besucher.

2. KÖPRÜLÜ-KANYON-NATIONALPARK IN ANTALYA

Der Köprülü-Kanyon-Nationalpark ist ein Park in der Türkei mit einer 400 Meter tiefen atemberaubenden Schlucht, durch die der Fluss Köprücay fließt. Er befindet sich im Taurusgebirge der Provinz Antalya und ist einer der längsten Canyons der Türkei. Der Canyon und der Nationalpark sind zudem eines der schönsten natürlichen Erholungsgebiete der Türkei.

Der Fluss Köprücay (Bild: imago images/ imagebroker)

Der Köprülü-Kanyon-Nationalpark bietet seinen Besuchern dank seines natürlichen, historischen und kulturellen Reichtums viele Aktivitätsmöglichkeiten. Rafting, Kanufahren und Canyoning sind nur einige Abenteuer, die man hier erleben kann.

Atemberaubende Aufnahmen der Schlucht (Bild: imago images/ imagebroker)

Für die Erholung und Unterbringung von Besuchern im Nationalpark dienen Restaurants und Cafés auf beiden Seiten des Flusses, Zeltcampingplätze und Bungalowhäuser. Der Eintritt in den Nationalpark ist kostenfrei.

3. ARAPAPISTI-KANYON IN AYDIN

Die Arapapisti-Schlucht befindet sich in Aydin und bietet mit seiner Länge von 6 Kilometer eine einzigartige Natur.

Ein Wechsel von Land und Wasser (Bild: Hürriyet)

Neben seinen natürlichen Formationen ist es eines der seltenen Gebiete, in denen Geschichte und Natur mit den Ruinen der antiken Stadt zusammenkommen.

4. INCESU-KANYON IN CORUM

Die Incesu-Schlucht befindet sich im gleichnamigen Dorf der Provinz Corum. Mit ihrem einzigen Ein- und Ausgang ist die Schlucht etwa 12,5 Kilometer lang und 40 bis 60 Meter breit.

Die Incesu-Schlucht (Bild: Hürriyet)

Beide Seiten der Schlucht sind steil und felsig und stellenweise mit Waldflächen bedeckt. Auch hier haben die Besucher die freie Wahl zwischen Aktivitäten wie Rafting und Trekking.

5. YAZILI-KANYON-NATURPARK IN ISPARTA

Der 20 km vom Bezirk Sütcüler in Isparta entfernte Naturpark Yazili-Kanyon erstreckt sich über eine Fläche von 600 Hektar und hat eine historische Bedeutung. Mit seiner reichen Vegetation und einzigartigen Naturschönheiten wird der Nationalpark von zahlreichen Touristen besucht.

Historische Steingravuren an den Felswänden (Bild: Hürriyet)

An den Seitenwänden der Schlucht befinden sich historische Gravuren, die der Bezeichnung der Schlucht „Yazili“ entsprechen, das ins Deutsche übersetzt „Schriften/ schriftlich“ bedeutet. Zudem kann man im Naturpark alte Tempel besichtigen.

6. CATAK-KANYON IN KASTAMONU

Die Catak-Schlucht ist eine der wichtigsten touristischen Attraktionen von Kastamonu. Sie liegt sieben Kilometer vom Zentrum entfernt.

Die Aussichtsterrasse bei der Catak-Schlucht ermöglicht besondere Ausblicke (Bild: Hürriyet)

Eine Aussichtsterrasse in einer Höhe von 900 Metern bietet Besuchern großartige Ausblicke. Zu erreichen ist sie über Wanderwege oder mit dem Auto.

7. IHLARA-TAL IN AKSARAY

Das Ihlara-Tal, dessen Name in historischen Quellen Peristremma ist, ist eines der seltenen Gebiete, bei der Natur, Geschichte, Kunst und Kultur mit Vegetation, Kirchen und Kapellen aufeinander treffen.

Grand Canyon? Nein, das Ilhara-Tal (Bild: imago images/ Joana Kruse)

Es ist eine 15 km lange und bis zu 150 Meter tiefe Schlucht in der türkischen Region Kappadokien und hat einen wichtigen Platz unter den besonderen Schluchten der Welt.

Wald trifft Felsen (Bild: imago images/ Joana Kruse)

Hunderte von Kirchen und Felsbrocken haben das Tal zu einem der wichtigsten Kultur- und Zivilisationszentren der Welt gemacht.

8. SAPADERE-KANYON IN ANTALYA

Die Sapadere-Schlucht befindet sich im gleichnamigen Sapadere-Dorf, östlich des Stadtteils Alanya in der Provinz Antalya. Sie ist 750 Meter lang und 400 Meter hoch.

Wasserfall in der Sapadere-Schlucht (Bild: imago images/ imagebroker)

Die Schlucht wurde mit den neu errichteten Wanderwegen und den Promenadenplätzen zu einem interessanten Tourismusgebiet. Es ist ein sehenswertes Naturwunder, vor allem für diejenigen, die der eigentlichen Hitze von Antalya entfliehen möchten.

9. KAPIKAYA-KANYON IN ADANA

Die Kapikaya-Schlucht befindet sich im gleichnamigen Dorf innerhalb der Grenzen des Bezirks Karaisali in Adana. Der Cakit-Strom, der von Nigde-Ulukisla entspringt, strömt in der Mitte der Schlucht.

Die Schlucht ist eine natürliche Schönheit, die Naturliebhaber, Bergsteiger und Fotografie-Enthusiasten gesehen haben sollten.

10. ULUBEY-KANYON IN USAK

Die Ulubey-Schlucht, die sich innerhalb der Grenzen des Ulubey-Distrikts von Usak befindet, ist nach dem Grand Canyon in den USA mit seiner Länge von 77 Kilometern als zweitlängster Canyon der Welt bekannt.

Aussichtsterrasse der Ulubey-Schlucht (Bild: Hürriyet)

Dank der am Ulubey Canyon erbauten Glasterrasse können Sie den einzigartigen Blick auf die Schlucht genießen. Wasserkanäle, Felsengräber und Höhlen aus der Antike befinden sich entlang der Schlucht.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.