imago images / Danita Delimont

Die Strand-Saison eröffnet in Istanbul

2.6.2019 18:17 Uhr

Pünktlich zum Ende des Fastenmonats Ramadan öffnen in Istanbul die Strände ihre Pforten für Besucher. An fünf öffentlichen städtischen Stränden können sich Besucher täglich von 8:00 – 19:00 Uhr am Strand entspannen und abkühlen.

Drei Strände auf asiatischer Seite

Von den öffentlichen Stränden befinden sich drei auf der asiatischen Seite, im Caddebostan-Viertel vom Stadtteil Kadiköy. Davon sind zwei kostenlos für alle Istanbuler offen, während einer eine Eintrittsgebühr von 25 TL (ca. 3,80 Euro) nimmt. Dafür hat man dann eine Sonnenliege, einen Sonnenschirm und Zugang zu Toiletten und Duschen. Auch an den öffentlichen Stränden kann man sich Sonnenschirm und Strandliege gegen eine geringe Gebühr ausleihen.

Strände auf europäischer Seite

Die zwei städtischen Strände in Europa befinden sich im Stadtteil Florya in der Nähe des alten Atatürk Flughafens. Der Günes-Beach (Sonnenstrand) erstreckt sich über 840 Meter und ist damit der längste Strand Istanbuls. Er befindet sich gleich hinter dem Bahnhof in Florya, ist also äußerst gut zu erreichen.

Menekse Beach liegt ein wenig außerhalb, im Bezirk Kücükcekmece. An beiden Stränden gibt es auch zahlreiche Sportmöglichkeiten.

Rettungsschwimmer und Drohnen

An den fünf städtischen Stränden Istanbuls arbeiten während der Saison 481 Rettungsschwimmer an 190 Wachtürmen mit 35 Jet-Skis, 14 Quadbikes, sieben Rettungsbooten und zwei Drohnen.

Auch für die Wassersauberkeit wird während der Saison gesorgt und bei Verschmutzungen – sowohl der Strände als auch des Wassers – eingegriffen.

Zahlreiche private Beach-Clubs

Neben den öffentlichen Stränden gibt es auch zahlreiche private Strände mit angeschlossenen Bars und Restaurants. Diese sind meist etwas teurer, bieten allerdings dafür auch guten Service und mehr Freizeitmöglichkeiten. Viele davon befinden sich auf den Prinzen-Inseln oder nördlich von Istanbul am Schwarzen Meer. Einer der bekanntesten ist der Kilyos-Strand, an dem sportliche Besucher sich auch im Surfen oder Kite-Surfen ausprobieren können (siehe Bild).

Die Badesaison zieht sich meist bis Mitte September, in besonders heißen Jahren werden die Strände allerdings auch länger offen gelassen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.