imago images / robertharding

Die schönsten Badeorte von Antalya

25.9.2020 21:22 Uhr

Die Region Antalya ist mit einer Küstenlänge von mehr als 120 Kilometern das beliebteste Urlaubsziel des Landes. Aufgrund ihrer langen, goldenen Sandstrände wird sie auch als "türkische Rivera" bezeichnet.

Mit dem Finger auf der Landkarte reisen wir von West nach Ost und stellen Ihnen die Badeorte vor.

Westlich von Antalya

Der Massentourismus hat in Kalkan, einem kleinen Ort mit malerischer Altstadtarchitektur, keinen Einzug gehalten. Es gibt einen Stadtstrand und den berühmten Kaputas Beach in der Nähe. In den Hafenrestaurants steht frisch gefangener Fisch auf der Speisekarte. Paare und Familien mit größeren Kindern fühlen sich dort wohl.

Kaputas-Beach (Bild: imago images/ robertharding)

Das mediterrane Lebensgefühl versetzt Urlauber, die sich für Kas entscheiden, schnell in den Entspannungs-Modus. Berge rahmen den gepflegten Ort ein. Der Kaputas Beach und der Big Pebble's Beach befinden sich in der Umgebung. Tavernen und Pubs ersetzen Clubs und Diskotheken. Das Preisniveau liegt etwas über dem Durchschnitt.

Den Ort Finike kennt man im Land vor allem wegen seiner Orangen, die in Gärten rund um die Stadt angebaut werden. Ganze 20 Kilometer lang ist der Strand, der sich von Finike bis nach Kumluca erstreckt. Da es keine Clubanlagen gibt, spricht der preisgünstige Badeort in erster Linie Individualreisende an.

Terasse in Kemer (Bild: imago images/ Shotshop)

Kemer hat sich vom Fischerdorf zum Tourismus-Hotspot mit 5-Sterne-Hotels gemausert. Der Badeort bzw. seine Stadtteile bieten die ganze Palette der Urlaubsfreizeitaktivitäten. Der beliebteste Stadtstrand ist der Moonlight Beach, doch es lohnt auch, Ausflüge zu den Stränden von Phaselis und Olympos zu unternehmen.

Antalya-Stadt

Düden-Wasserfall am Lara Beach (Bild: imago images/ agefotostock)

In der Hauptstadt der Ferienregion kommen all jene Urlauber auf ihre Kosten, die das urbane Flair lieben und neben Stränden gern Sehenswürdigkeiten besuchen. Nach einem Bummel durch die Innenstadt, dem Besuch von Museen, Basar und Moscheen kann man sich am Mermeli Beach, am Konyaalti Beach oder am Lara Beach erfrischen.

Östlich von Antalya

Strandresorts und Golfplätze machen Belek zu einem der exklusivsten Badeorte des Landes. Neben Golf kann vielen anderen Sportarten nachgegangen werden. Dies ist also der Urlaubsort für passionierte Sportler. Ein durchgehender Sandstrand zieht sich entlang der Küste. Das Nachtleben findet in erster Linie in den Hotelanlagen statt.

Familien mit kleineren Kindern und ältere Paare reisen gern nach Side und die angeschlossenen Orte, weil die Strände dort besonders flach abfallen. Die Nähe zu antiken Ruinen und die Möglichkeit zu Unternehmungen in der Natur steigern die Popularität des Ortes weiter. Es gibt Hotels in jeder Preisklasse und Ferienwohnungen.

Alanya-Hafen (Bild: imago images/ robertharding)

Die Stadt Alanya blickt auf eine lange Geschichte zurück. Schöne Strände, ein buntes Nachtleben, Geschichte und gutes Essen – der Badeort hat einiges zu bieten. Neben Hotels gibt es besonders viele Ferienwohnungen. So mancher Deutsche hat Alanya schon vom liebsten Urlaubsort zum Wohnort gemacht.

Gasipasa ist ein Geheimtipp für die Region. Der Ort ist malerisch, idyllisch und weitestgehend frei von Touristen. Wer sich im Urlaub gern abschottet, ist dort bestens aufgehoben. Selbst die beiden schönen, naturbelassenen Sandstrände neben dem Hafen teilt man sich oft mit nur wenigen anderen Besuchern.





(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.