dpa

Die Oscars 2019 - Keine Live-Übertragung im TV in vier Kategorien

12.2.2019 17:15 Uhr

Die Spannung steigt: Am 24. Februar finden in Los Angeles die diesjährigen Oscars statt. Bei der Live-Übertragung im Fernsehen soll die Übergabe der Filmpreise in vier weniger bekannten Kategorien nicht mehr übertragen werden. Die Zuschauer dürfen sich stattdessen mit Werbung vergnügen.

Betroffen sind die Oscars für die beste Kamera, den besten Schnitt, den besten Live Action-Kurzfilm sowie das beste Make-Up und Haarstyling. Dies kündigte John Bailey, Präsident der Oscar-Akademie, der Website "Variety" zufolge in einem Brief an die Mitglieder an.

Nach 30 Jahren wieder ohne Moderator

Auch der Gang der jeweiligen Oscar-Gewinner zur Bühne und ihre Dankesreden werden nicht übertragen. Die Übergabe der Preise in den vier Kategorien sei aber im Internet auf der Oscars-Website zu sehen, hieß es.

In diesem Jahr steht außerdem kein Gastgeber auf der Oscar-Bühne, die Gala wird allein mit Star-Präsentatoren bestritten. Der Komiker Kevin Hart war nach einer Kontroverse um frühere schwulenfeindliche Bemerkungen als geplanter "Host" der Show abgesprungen. Die letzte Oscar-Gala ohne festen Moderator liegt 30 Jahre zurück.

(sis/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.