imago images / Ralph Peters

Die Is Bank machte im ersten Quartal 1,4 Milliarden Lira Nettogewinn

13.5.2019 17:43 Uhr

Die Is Bank erzielte im ersten Quartal einen Nettogewinn von 1,458 Milliarden TL, wie das Unternehmen in einer schriftlichen Stellungnahme mitteilte. Die Umsatzgröße wurde mit 426 Milliarden Lira spezifiziert. Der Generaldirektor der Is Bank, Adnan Bali, erklärte, dass sein Bankhaus weiterhin finanzielle Unterstützung für bestimmte Projekte, den Immobiliensektor und die Haushalte leiste, die für Beschäftigungs- und Investitionskontinuität sorgen.

Adnan Bali sagte: "Wir als Business Bank sorgen dafür, dass nachhaltige Wachstumsstrategien unterstützt werden, die eine langfristige Entwicklung der Volkswirtschaft stützen". Bali berichtete, dass sich das Volumen der Barkredite ab März 2019 auf 270,9 Milliarden TL und die unbaren Kredite auf 93,6 Mrd. TL erhöhten.

Das gesamte Einlagenvolumen der Bank erhöhte sich nach vorliegenden Informationen gegenüber dem Vorjahresende um 3,5 Prozent und erreichte per März 2019 die Zahl von 253,8 Milliarden TL. Im ersten Quartal des Jahres hat die Is Bank Wertpapiere im Gesamtwert von 3,2 Milliarden TL auf den Inlandsmärkten emittiert. Die Größe des Eigenkapitals bei 16,1 Prozent.

(Hürriyet.de)