Hürriyet

Die Geschichte der Türkei in Ankara erleben

26.1.2021 20:11 Uhr

Wer sich für Geschichte interessiert, wird sich in der türkischen Hauptstadt Ankara besonders wohlfühlen. Obwohl einige historische Einrichtungen in der Stadt während der Coronavirus-Pandemie geschlossen sind, gibt es dort dennoch Adressen, an denen Sie weiterhin mit ihren Familienmitgliedern oder Freunden eine aufredende Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen können.

GEMÄLDE- UND SKULPTURMUSEUM

Das Gemälde- und Skulpturmuseum, das nach kürzlichen Renovierungen wiedereröffnet wurde, ist ein wahrer kultureller Schatz der Stadt. Das 1927 gegründete Museum zeigt unter anderem Werke, die im Rahmen der staatlichen Mal- und Skulpturenwettbewerbe ausgezeichnet wurden, sowie gekaufte oder gespendete Ausstellungsstücke. Derzeit umfasst die Einrichtung um die 5000 Objekte wie Gemälde, Skulpturen, Keramik, Originaldrucke, Karikaturen, Fotografien und ethnografische Produkte.

GÖKYAY FOUNDATION SCHACH-MUSEUM

Das Museum, in dem seit 40 Jahren 540 Schachstücke aus 103 Ländern ausgestellt sind, wurde mit der größten Schachsammlung in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. In dem Schach-Museum gibt es eine große Vielfalt von thematischen bis zu internationalen Schachspielen.

REPUBLIKMUSEUM

Das Republikmuseum, auch bekannt als "Zweites Parlamentsgebäude der Türkei", ist ein Museum in der türkischen Hauptstadt, das von 1924 bis 1960 das türkische Parlamentsgebäude des Landes war. Das Gebäude spiegelt mit seinem Bogen, den Traufen und den Fliesen die Architektur der Republik von damals wider und wird seit 1981 als Museum genutzt.

In dem Museum werden dabei Dinge ausgestellt, die die Zeit der ersten drei Präsidenten widerspiegeln. Fotos, private Gegenstände der Präsidenten sowie die Entscheidungen und Gesetze, die im Parlament dieser Zeit getroffen wurden, lassen sich hier wiederfinden.

ETHNOGRAPHIE-MUSEUM

Das Ethnographie-Museum, in dem Werke Anatoliens aus der türkisch-islamischen Zeit ausgestellt sind, die über die nationale Geschichte und Kultur berichten, befindet sich in Ulus. Hier gibt es viele Holzarbeiten aus der seldschukischen und osmanischen Zeit. Familien kommen gerne mit ihren Kindern in die Einrichtung, um sie auf spaßiger Weise über die Geschichte der Türkei zu lehren.

ANATOLISCHES ZIVILISIERUNGSMUSEUM

Im Anatolischen Zivilmuseum werden Originalwerke anatolischer Länder seit der Altsteinzeit ausgestellt. Darüber hinaus sind die Gebäude eigenständige historische Denkmäler. Die Einrichtung dieses beeindruckenden Museums erfolgte auf Befehl von Türkei-Gründer Atatürk.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.